Petar 2017-04-19T19:54:59+00:00

Project Description

Petar hat 5 Jahre seines Lebens an einem 1 Meter langen Draht verbracht, angebunden in einer Roma-Siedlung. Er konnte kaum bis zu seiner improvisierten Hütte gehen. Der Draht war schon in seinen Hals eingeschnitten und bald hätte er blutige Wunden gehabt, hätten wir ihn nicht abgeschnitten. Als wir ihn befreiten wurde sein Blick unbeschreiblich dankbar und glücklich, daß er nicht mehr auf einem Quadratmeter leben muss, in seinem eigenen Kot sitzen und trockenes Brot essen, das ihm ein Mal täglich zugeworfen wurde. Er rannte gleich zu den anderen Hunden um mit ihnen zu spielen. Sie haben ihn gleich akzeptiert und wir hoffen, daß sich auch ein Mensch seiner annehmen wird, um ihm die Welt zu zeigen, grüne Wiesen und Wälder, kalte Seen und alles andere das er noch gesehen hat. Und das seine Welt nicht das Tierheim bleiben wird. Petar wurde Mitte 2010 geboren und ist ca. 50 cm groß. Er kann kein Halsband tragen, da er davon traumatisiert ist, sondern einen Gurt um den Bauch.

PATIN: Ana-Marija Vidjak, Zagreb, 2016
PATIN: Liane Graeske, Deutschland, 2017